Anleitungs

Diese Bedienungsanleitung beschreibt die Messung der Wassertiefe und die Verwendung der drehbaren Lünette. Siehe Bedienungsanleitung (J250) zur Verwendung anderer Funktionen.

Anzeige der Wassertiefe

Anzeige der Wassertiefe

Gangreserve-Zeiger:

Wenn der Wassersensor etwa 2 Sekunden lang in Kontakt mit Wasser ist, zeigt der Gangreserve-Zeiger auf „READY“ (BEREIT), und der Wasserdrucksensor beginnt mit der Messung der Wassertiefe.

Wassertiefe-Zeiger:

zeigt die aktuelle Wassertiefe an.

Zeiger für maximale Wassertiefe:

Zeigt die maximale Tiefe während einer Messung an.

Messung der Wassertiefe

<Achtung>

  • ・Die Uhr ist für die Verwendung als unterstützende Referenz zu Ihrem primären Tauchinstrument vorgesehen. Stellen Sie sicher, dass Sie ein spezialisiertes Tauchgerät als primäres Instrument für den Tauchvorgang und zur Messung der Tiefe verwenden. Stellen Sie sicher, dass Sie ein angemessenes Training für den Tauchvorgang abgeschlossen haben und über eine entsprechende Bescheinigung verfügen.

Prüfen Sie folgende Punkte, bevor Sie die Wassertiefen-Messfunktion dieser Uhr verwenden.

  • ・Im Handel erhältliche Spezialgeräte für den Tauchvorgang sind vorbereitet.
  • ・Das Armband der Uhr ist nicht verschlissen oder beschädigt.
  • ・Der Wasserdrucksensor oder Wassersensor ist frei von Fremdkörpern.
  • ・Die Krone und die Knöpfe sind festgeschraubt.
  • ・Die Gangreserve ist auf Stufe „2“ oder höher.
  • ・Sie sind mit der Warnung bei zu schnellem Auftauchen und dem zugehörigen Alarm vertraut.
  • ・Die Uhr ist nicht nass.
  • ・Der Zeiger zeigt nicht auf „OVER“ (ÜBER).
  • ・Die Zeitanzeige ist richtig.

Verwendung der Schraubkrone/des Schraubknopfes

Um die Uhr wieder bedienen zu können, geben Sie die Sperre der Krone/des Knopfes frei.

Freigeben Sperren
Verschraubte Krone Entriegeln Sie die Krone

Drehen Sie die Krone gegen den Uhrzeigersinn, bis sie sich vom Gehäuse löst.

Verriegeln Sie die Krone

Drücken Sie die Krone in das Gehäuse ein.
Bei leichtem Eindrücken zum Gehäuse drehen Sie die Krone im Uhrzeigersinn, um sie am Gehäuse zu sichern. Ziehen Sie ganz fest an.

Verschraubter Druckknopf Entriegeln Sie den Knopf

Drehen Sie die Sperrschraube gegen den Uhrzeigersinn und lösen Sie sie, bis sie stoppt.

Verriegeln Sie den Knopf

Drehen Sie die Sperrschraube im Uhrzeigersinn, und ziehen Sie sie fest an.

Messung der Wassertiefe

Messung der Wassertiefe

1. Wenn der Wassersensor etwa 2 Sekunden lang in Kontakt mit Wasser ist, zeigt der Gangreserve-Zeiger auf „READY“ (BEREIT), und der Wasserdrucksensor beginnt mit der Messung der Wassertiefe.

Messung der Wassertiefe

2. Der Wassertiefe-Zeiger zeigt die derzeitige Wassertiefe an.

Wenn die Messung beginnt, kehrt der Gangreserve-Zeiger auf Gangreserveanzeige zurück.

Der Anzeigebereich ist:
0 - 70 m (Einheit: 1 m (0 - 40 m), 2 m (40 - 70 m))

Der Zeiger für die maximale Wassertiefe zeigt den Wert für die maximale Tiefe bei einer Mess-Session an.

3. Halten Sie Knopf A mindestens 5 Sekunden lang gedrückt, nachdem Sie die Uhr aus dem Wasser genommen und das Wasser vom Wassersensor und den anderen Teilen der Uhr abgewischt haben.

Die Messung der Wassertiefe stoppt automatisch, wenn die Wassertiefe etwa 10 Minuten lang bei 0 m bleibt.

Die Messung der Wassertiefe endet wenige Sekunden, nachdem das Wasser vom Wassersensor gewischt wurde, wenn der Wassertiefe-Zeiger sich nicht bewegt.

Entriegeln des Schraubknopfes

Wenn die Tiefe den Anzeigebereich überschreitet

außerhalb des Bereichs

Die Zeiger für die Wassertiefe und die maximale Wassertiefe zeigen auf „OVER“ (ÜBER).

Der Wassertiefe-Zeiger zeigt nicht mehr auf „OVER“ (ÜBER), sondern bewegt sich zurück zur Anzeige der derzeitigen Tiefe, wenn die Tiefe wieder innerhalb des Anzeigebereichs liegt.

Auftauchraten-Warnalarm

Der Auftauchraten-Warnalarm ertönt, wenn die Uhr eine Auftauchrate von mindestens 9 m pro Minute erkennt.

  • Der Alarm wird fortgesetzt, solange die hohe Auftauchrate bestehen bleibt.
  • Der Alarm wird noch weitere ca. 10 Sekunden fortgesetzt, nachdem die hohe Auftauchrate beendet wurde.
  • Der Alarmton kann vor dem Tauchgang geprüft werden.
    Prüfen des Alarms

Prüfen des Alarms

<Achtung>

  • ・Stellen Sie sicher, dass die Uhr nicht nass ist, bevor Sie die Krone oder einen der Knöpfe betätigen.
Prüfen des Alarms

Drücken Sie Knopf B und lassen Sie ihn wieder los, während die Krone in der Position 0 ist.

Der Zeiger für die maximale Wassertiefe zeigt die maximale Tauchtiefe bei der letzten Messung an.

Drücken Sie Knopf A und lassen Sie ihn wieder los, während die maximale Tiefe angezeigt wird.

Der Alarmton ertönt 10 Sekunden lang.

Die Anzeige der maximalen Wassertiefe endet etwa 10 Sekunden nach dem Stopp des Alarms.

Drücken Sie den Knopf B und lassen ihn wieder lost, um den Alarm zu stoppen.

Entriegeln des Schraubknopfes

Nach der Verwendung im Wasser

Prüfen Sie folgende Punkte nach der Verwendung der Uhr im Wasser.

Zu prüfende Punkte nach der Verwendung im Wasser

  • Die Uhr wird sofort nach der Verwendung im Wasser mit Frischwasser abgewaschen und das Wasser wird mit einem trockenen weichen Tuch oder einem ähnlichen Gegenstand abgewischt.
  • Die Innenseite des Uhrenglases ist nicht beschlagen.
  • Es ist kein Wasser in die Uhr eingedrungen.
  • Das Armband der Uhr ist nicht verschlissen oder beschädigt.
  • Die Krone und die Knöpfe sind festgeschraubt.
  • Die Uhr ist voll geladen.

Reinigung mit Frischwasser

Reinigen Sie die Uhr in einem mit Frischwasser gefüllten Becken oder ähnlichen Behälter.

  • Halten Sie die Uhr nicht direkt unter fließendes Leitungswasser.
  • Bedienen Sie die Krone nicht und drücken Sie die Knöpfe nicht nach unten, wenn die Uhr nass ist.

<Achtung>

  • ・Wenn Schmutz oder Meerwasser auf dem Wassersensor bleiben, kann es zu ungenauen Messungen kommen.

Prüfung des gespeicherten Wertes der maximalen Wassertiefe

Der Zeiger für die maximale Wassertiefe gibt die maximale Tauchtiefe jeder Messungs-Session an.
Die maximale Wassertiefe kann gespeichert werden, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist und der gespeicherte Wert nach Abschluss der Messung angezeigt werden kann:

Die Wassertiefe beträgt bei einer Messungs-Session mindestens 3 Minuten lang mehr als 1 m.

Die Wassertiefe beträgt bei einer Messungs-Session mindestens 1 Minute lang mehr als 8 m.

Es wird keine maximale Wassertiefe gespeichert, falls die Messung aufgrund einer plötzlichen Tiefenänderung oder aus anderen Gründen unterbrochen wurde.

  • ・Stellen Sie sicher, dass die Uhr nicht nass ist, bevor Sie die Krone oder einen der Knöpfe betätigen.
Prüfung des gespeicherten Wertes der maximalen Wassertiefe

1.Drücken Sie den Knopf B und lassen Sie ihn wieder los, während die Krone in der Position 0 ist.

Der Zeiger für die maximale Wassertiefe zeigt den gespeicherten Wert für die maximale Tiefe an.

Der bei der Prüfung gespeicherte Wert für die maximale Wassertiefe wird nach dem Kauf oder der Reparatur angezeigt.

2.Drücken Sie den Knopf B und lassen ihn wieder los, um den Vorgang zu beenden.

Die Anzeige der maximalen Wassertiefe endet automatisch nach etwa 10 Sekunden ohne Drücken des Knopfes.

Entriegeln des Schraubknopfes

Anzeige „OVER“ (ÜBER)

Die Zeiger für die Wassertiefe und die maximale Wassertiefe zeigen in den folgenden Fällen auf „OVER“ (ÜBER).

Es ist keine Messung verfügbar, wenn der Zeiger auf „OVER“(ÜBER) zeigt.

Anzeige OVER (ÜBER)

Wenn der Wassersensor nass bleibt

Der Wassertiefe-Zeiger und der Zeiger für die maximale Wassertiefe zeigen auf „OVER“ (ÜBER), wenn der Wassersensor 60 Minuten lang Wassertropfen oder Schweiß erkennt.

Wischen Sie das Wasser oder den Schmutz vom Wassersensor an, um die Anzeige „OVER“ (ÜBER) zu deaktivieren.

Wenn die Wassertiefe sich schnell ändert

Der Wassertiefe-Zeiger und der Zeiger für die maximale Wassertiefe zeigen auf „OVER“ (ÜBER), wenn eine Tiefenänderung von ±4 m oder mehr pro Sekunde erkannt wird.

Um die Anzeige „OVER“ (ÜBER) zu deaktivieren, drücken Sie Knopf A mindestens 5 Sekunden lang, nachdem Sie die Uhr aus dem Wasser genommen und das Wasser vom Wassersensor und den anderen Teilen der Uhr abgewischt haben.

Messung der Wassertiefe

Messung der Wassertiefe (Fehlersuche)

Symptom Ursache und Abhilfemaßnahmen
Die beiden Zeiger zeigen auf „OVER“ (ÜBER)
Anzeige OVER (ÜBER)
Die gemessene Tiefe liegt außerhalb des Anzeigebereichs (0 bis 70 m). Die Zeiger kehren auf die Tiefenanzeige zurück, wenn die Tiefe wieder innerhalb des Anzeigebereichs liegt.
Wischen Sie das Wasser vom Wassersensor mit einem trockenen, weichen Tuch oder einem ähnlichen Gegenstand ab.
Anormaler Luftdruck wird vom Sensor erkannt. Die Wassertiefenanzeige ist verfügbar, wenn der Luftdruck normal wird.
Halten Sie den Knopf A 5 Sekunden lang oder länger gedrückt.
Anzeige „OVER“ (ÜBER) kann nicht deaktiviert werden. Es besteht ein Problem mit der Messfunktion der Uhr, wenn die Anzeige „OVER“ (ÜBER) nicht deaktiviert wird, auch nachdem die oben beschriebenen Abhilfemaßnahmen ausgeführt wurden, oder wenn die Anzeige häufig auftritt.
Wenden Sie sich an die nächstliegende Citizen-Kundendienstvertretung.
Der Gangreserve-Zeiger zeigt nicht auf „READY“ (BEREIT), auch nach dem Eintauchen der Uhr. Drücken Sie die Krone bis auf Position 0 ein.
Stellen Sie sicher, dass die Uhr voll geladen ist.
Stellen Sie sicher, dass sich keine Fremdkörper, Ablagerungen oder Schmutz auf dem Wassersensor befinden.
Der Zeiger für die Wassertiefe bewegt sich nicht von 0 m. Prüfen Sie, ob sich Fremdkörper, Ablagerungen oder Schmutz auf dem Wasserdrucksensor befinden.
Die Anzeige der Wassertiefe ist 0 m, wenn die Tiefe geringer als 1 m ist.
Die Zeiger für die Wassertiefe und die maximale Wassertiefe bewegen sich unregelmäßig. Wischen Sie das Wasser vom Wassersensor mit einem trockenen, weichen Tuch oder einem ähnlichen Gegenstand ab.
Halten Sie den Knopf A 5 Sekunden lang oder länger gedrückt.
Die Wassertiefenanzeige ist falsch. Prüfen und korrigieren Sie die Bezugsposition.
Die maximale Wassertiefenanzeige ist falsch.
Die Innenseite des Uhrenglases beschlägt oder Wasser dringt in die Uhr ein. Wenn die Innenseite der Uhr über längere Zeit beschlagen oder Meerwasser in die Uhr eingedrungen ist, legen Sie die Uhr in eine Schachtel oder in einen Plastikbeutel und bringen Sie sie unverzüglich an eine zertifizierte Citizen-Kundendienstvertretung zur Reparatur.

Andernfalls nimmt der Druck in der Uhr zu, und Teile (Glas, Krone, Druckknopf usw.) können sich lösen.

Verwendung der Drehlünette

Sie können die ab einem bestimmten Zeitpunkt verstrichene Zeit oder die verbliebene Zeit bis zu einem bestimmten Zeitpunkt einfach mithilfe der Drehlünette ablesen.

  • ・Verwenden Sie beim Tauchen unbedingt ein entsprechendes Spezialinstrument. Nehmen Sie diese Uhr nur als ungefähre Angabe zur Bezugnahme.
  • ・Die Drehlünette kann nur gegen den Uhrzeigersinn bewegt werden.
Höhenergänzung

Anzeigen der verstrichenen Zeit

Setzen Sie ∇ auf der Drehlünette auf die derzeitige Position des Minutenzeigers. Sie können die verstrichene Zeit (bis zu 60 Minuten) sehen, indem Sie die Maßeinheiten der Drehlünette ablesen.

Höhenergänzung

Anzeigen der verbliebenen Zeit

Setzen Sie ∇ auf der Drehlünette auf die gewünschte Zeit (bis zu 60 Minuten).
Sie können die verbleibende Zeit erkennen, indem Sie die Maßeinteilung zwischen dem Minutenzeiger und ∇ ablesen.